Börsenabsturz von Apple: Hat sich Tim Cook verzockt?

an der Wall Street ist der Smartphone-Pionier unter Druck wie lange nicht mehr. In den letzten 3 Monaten verlor der Kurs mehr als 18 Prozent. Zeitweise gingen mehr als 100 Milliarden US-Dollar an Marktkapitalisierung verloren.

Prompt wird der Abgesang angestimmt. Ob er zu früh kommt und was von Unternehmen und Aktie aus fundamentaler Sicht zu halten ist, klärt mein Senior Analyst Florian König heute in diesem Artikel.

Die nächste Krise kommt…

Wie groß die Probleme an den Weltbörsen mittlerweile sind, zeigt ein Blick auf die Entwicklung einzelner Handelsplätze und Marktsegmente. Dabei ist es nicht nur schwer, Märkte zu identifizieren, die noch im Plus liegen. Zunehmend schwer ist auch, Märkte zu finden, die sich noch nicht in einem Bärenmarkt befinden. Von einem solchen spricht man, sobald eine Aktie oder ein Index mehr als 20 Prozent vom Höchststand der letzten zwölf Monate verloren haben… Lesen Sie hier den vollständigen Artikel von Dr. Daniel Stelter.