Die Aktie Microsoft: Wie Satya Nadella den IT-Tanker wieder ins richtige Fahrwasser lenkte

Europa verschläft das Digitalzeitalter und schaut sich selbst beim Einschlafen zu… Der Vorsprung der US-Techkonzerne wie Google, Apple, Microsoft und Facebook ist enorm. Brüssel ist alarmiert, doch niemand reagiert. Die ökonomische Kapitulation Europas ereignet sich in beängstigender Stille, meine Damen und Herren. Seit rund 35 Jahren gehört Microsoft zu den Big Playern der digitalen Kolonisierung der alten Welt. In den 1990ern war es sogar das wertvollste Unternehmen der Welt. In den Nuller Jahren wurde es ruhiger um den Konzern aus Seattle. Apple verdrängte Microsoft, der neue Digital-Gott hieß Steve Jobs und nicht mehr Bill Gates. Doch der Wind hat sich mittlerweile wieder gedreht: Microsoft drängt zurück an die Spitze. Und dies liegt vor allem an CEO Satya Nadella, der die Geschicke des Konzerns seit 2014 leitet. In meinem aktuellen Artikel habe ich die Gründe analysiert…

Deshalb ist das Management von Apple so stark

Mein Fondsteam und ich sind absolut überzeugt vom Apple-Management. 38 von möglichen 40 Punkten gaben wir der Mannschaft um Tim Cook bei unserer letzten Königsanalyse in dieser Kategorie. Doch die Wurzeln der beeindruckenden Geschäftsführung reichen weit zurück. In diesem Artikel möchte ich Ihnen erläutern, wie Steve Jobs Apple zu einem der erfolgreichsten IT-Unternehmen der Welt gemacht hat und warum iPads und iPhones nur eine Taste haben.

Ist NVIDIA nach dem Platzen der Bitcoin-Blase in Gefahr?

Die Halbleiterindustrie ist ein zyklischer, aber gleichzeitig auch sehr spannender Wachstumsmarkt. Ob Smartphones und Tablets, PCs und Laptops, Roboter, Navigations- und Simulationsprogramme etc. – das Einsatzgebiet von Hableiterchips ist gigantisch und ihre Bedeutung nimmt mit der fortschreitenden Digitalisierung weiter zu.

Heute hat sich Alan Galecki das Segment der Grafikkartenhersteller herausgepickt und sich dort nach interessanten Investmentkandidaten umgesehen.

Lesen Sie hier seine ausführliche Analyse.