Monitor (ARD): [br] Griechenland – Wie die Banken den überfälligen Staatsbankrott hinauszögern

 

{youtube}yLsGwgKChMY{/youtube}

„Griechenland ist nicht mehr zu retten.

Das wissen auch die Banken.

 

Das Land war schon 2009 pleite, die Insolvenz schon damals unausweichlich.

Doch die Banken haben erfolgreich eine frühzeitigen Schuldenschnitt herausgezögert mit dem immergleichen Horrorszenario:

Wenn Griechenland pleite geht, gerät das ganze Euro-System ins Wanken.“

 

Quelle http://aktien-boersen.blogspot.com/2011/10/max-otte-griechenland-wie-die-banken.html

Im Deutschlandfunk zur Herabstufung Italiens

Interview mit Max Otte

Die Herabsetzung Italiens durch die Ratingagenturen ist für den Fondsmanager Max Otte, „fast schon ein Wirtschaftskrieg“. Von den europäischen Politikern fordert er eine sofortige Umschuldung Griechenlands und ein Aussetzen der Ratings.

Interview mit Audio-Link (c) Deutschlandfunk 20.09.2011

Im Dialog (phoenix): Max Otte im Gespräch mit Michael Krons

 

{youtube}wTgra-F6H-4{/youtube}

Max Otte über Krisen von gestern, heute und morgen und über Staatsfinanzen, Finanzmärkte und deren Akteure.

 

Was soll bzw. kann ein  Privatanleger tun? Aktien, Anleihen oder doch lieber Fonds?

 

Fragen an und Antworten von Max Otte.

 

© phoenix 17.09.2011

Lokalzeit (WDR): Der Crash Warner

Video nicht verfügbar

Vor drei Jahren stürzte die Lehman-Pleite die Börse weltweit in den Keller – und die Wirtschaft in eine tiefe Krise.

 

Was für viele überraschend kam, hatte der Blankenheimer Wirtschafts-Wissenschaftler Max Otte schon zwei Jahre zuvor in einem Buch veröffentlicht.

 

Seitdem kommt er kaum zur Ruhe.

 

© WDR 15.09.2011

Redezeit: Warum werden die Märkte eigentlich nicht reguliert?

Interview mit Max Otte

„Wir schützen die Reichen, die den Staat gekapert haben“ – sagt der Wirtschaftsprofessor und Leiter des Instituts für Vermögensentwicklung Max Otte. Politiker – und Bürger – seien derzeit nur noch Getriebene einer völlig aus den Fugen geratenen Finanzoligarchie, genannt „die Märkte“.

Podcast vom 23.08.2011 (c) WDR5-Redezeit