Logo DFVA

Max Otte wurde in eine hochrangige Arbeitsgruppe “Ethik und Finanzwirtschaft” des gemeinnützigen DVFA Institut für Finanzstudien unter dem Vorsitz des ehemaligen Kulturstaatssekretärs Julian Nida-Rümelin berufen.

Die Arbeitsgruppe wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, mittels aktiver Beteiligung an der gesellschaftlichen Diskussion um Wirtschaft und Ethik den Blick und das Bewusstsein für wertorientiertes Verhalten an den Kapitalmärkten zu stärken.

Das in den letzten Jahren weiter stark angestiegene Transaktionsvolumen – zurückzuführen nicht auf eine Zunahme in der Anzahl von Marktteilnehmern, sondern auf zunehmendes Tradingverhalten – und die Flut von immer komplexer aufgezogenen Finanzprodukten, machen eine Debatte um ethisches Wirtschaften immer wichtiger.

 

Icon Weitere Details zur Arbeitsgruppe Ethik und Finanzwirtschaft

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar