Nur Betrüger und Scharlatane in der Finanzwelt? Florian König im Gespräch mit Markus Gärtner

4x Der Privatinvestor kostenlos lesen
►►► https://www.der-privatinvestor.de/pi4-bestellformular?utm_source=moblog&utm_medium=podcast&utm_campaign=podpi4
Wir haben uns gerade gut unterhalten hier in der Kaffee-Küche und da kam die Frage auf: Wie wird man eigentlich Analyst?
Bei Florian König war es ein sehr persönlicher Weg. Er war damals 14 oder 15 Jahre alt und hatte schon ein bisschen was gespart und wollte das Geld vernünftig einsetzen. Der erste große Deal, der erste Totalverlust… Ein windiger Makler sorgte dafür, dass sich König ab sofort gewissenhaft um bessere Investments kümmert.
Denn Gier ist meistens kein guter Ratgeber an der Börse. Und es gibt durchaus noch Menschen an der Börse, die eine gewisse Kultur schaffen, die dann so langfristig zu guten Renditen führt.
Gutes Value Investing hilft nachhaltig: Zum einen hat man die Renditen aus guten Investments und zum anderen, wenn man Unternehmen kauft, die Dividenden ausschütten, trägt das natürlich auch zum regelmäßigen Einkommen.
Kurzfristig sind die Börsen politisch und reagieren auf Zinserhöhungen Twitter-Tweet und ähnliches. Aber langfristig setzen sich gute Unternehmen durch und dann kann auch politisch alles daneben laufen. Wenn es wirklich gut ist, dann steht das Unternehmen in 10 Jahren besser da.
Über das eigene Tun das eigene Handwerk muss man sich als Investor auch ständig weiterentwickeln. Man liest natürlich viele Investment-Bücher.
00:23 Wie wird man Analyst?
00:33 Ein Deal, der daneben ging…
01:45 Die richtigen Lehren ziehen aus schlechten Investments
01:58 Florian Königs Lehrmeister
02:24 Der Start im Team von Max Otte
03:06 Was ist Value Investing?
05:00 Mehr als nur Geld… Wovon träumen Analysten?
05:41 Welche Rolle spielt die Politik an der Börse?
06:25 Lebenslanges Lernen als Analyst
06:48 Den eigenen Weg gehen…
08:03 Die wichtigste Tugend aller erfolgreichen Investoren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*