{youtube}yfEYSVENsPI{/youtube}

Wirtschaftsexperten fordern lautstark die Rückkehr zur Drachme und ein streng kontrolliertes Aufbauprogramm für die Wiege der Demokratie, ansonsten drohe ein „Fass ohne Boden“.
Sie bezweifeln, dass die unzähligen Milliarden überhaupt reichen, um Griechenland zu retten.


Wäre deshalb ein Austritt aus der Euro-Zone nicht das preiswertere Ende mit Schrecken? Was passiert überhaupt, wenn Griechenland trotzdem pleite geht? Und droht sogar das Ende des Euro?

Quelle: n-tv mediathek ‚Das Duell‘ vom 29.02.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar