Der Informationscrash

Cover

Der Informationscrash

Max Otte (Econ 2009)

 

In seinem Buch untersucht der Bestseller-Autor Max Otte die Mechanismen der Desinformation und erklärt, warum diese zu einem Informationscrash führen werden. Gleichzeitig gibt er Hinweise, wie mündige Bürger ihre Informationssouveränität zurückgewinnen können.

Phoenix-Runde: Die Herrschaft des Finanzchaos, 24.09.2008

mit Bernd Brabänder (Chefvolkswirt des Bankenverbandes), Prof. Max Otte, Ulrich Thielemann (Wirtschaftsethiker), Birgit Marschall (Financial Times Deutschland)

{youtube}E1D292199E7DB284{/youtube}

 

700 Milliarden Dollar will die US Regierung gegen die Krise am Finanzmarkt einsetzen. An dem Rettungspaket mit dieser ungeheuren Summe sollen sich auch andere Regierungen beteiligen. Bundeskanzlerin Merkel hat einen derartigen Appell an Deutschland bereits abgewiesen. Die USA hätten aus den Finanzprodukten Nutzen gezogen, die Verluste würden nun „ziemlich gut über die Welt verteilt“.

Merkel fordert stattdessen eine stärkere Regulierung und mehr Transparenz auf den Finanzmärkten. Wie können neue Regelungen für den internationalen Finanzmarkt aussehen? In welchem Ausmaß und mit welchen Forderungen muss die Politik in den Finanzmarkt eingreifen? Wie sicher ist das Geld der Sparer?

WDR-Funkhaus 2007

Podcast

„Zuviel Geld – zu wenig Moral“ . Ein Funkhausgespräch über Macht und Geld. Und darüber, wer die Macht am Ende in Händen hält. Michael Wieseler(WDR)spricht mit Prof. Dr. Max Otte (Betriebswirtschaftler und Buchautor) und Gerd Häusler (Investmentbanker, vorm. Kapitalmarktexperte beim Internationalen Währungsfond).

Deutsche Superinvestoren aus Graham und Doddsville

Cover

Dt. Superinvestoren aus Graham- und Doddsville – Erfolgsgeheimnisse der besten Value-Investoren

 

Max Otte, Jens Castner (FinanzBuchverlag 2007)

 

Im Zeitalter von Hedgefonds, Private Equity und komplexen Finanzinstrumenten erlebt das klassische Value Investing eine Wiedergeburt. Immer mehr Anleger verlassen sich auf die einfachen und klaren Prinzipien des wertorientierten Investierens, weil sie den komplexen Produkten und den Versprechungen der Finanzbranche nicht mehr trauen. Die Autoren geben mit ihrem Buch einen ausführlichen Überblick über Praxis und Theorie des Value Investing. In der langfristigen Erwartung einer angemessenen Rendite kaufen Value-Investoren solide Unternehmen zu einem günstigen Preis. Im ersten Teil erklärt Finazprofessor und Value-Praktiker Max Otte, wie Value Investings funktioniert. Er führt den Leser systematisch durch den Anlageprozess und gibt zahlreiche Tipps, auf welche Besonderheiten Sie bei der Unternehmensauswahl achten sollten. Außerdem beschreibt er detailliert, wie Sie Substanz- und Ertragswert ermitteln sowie zuverlässige Informationsquellen und Daten erhalten. Seine grundlegenden Ausführungen veranschaulicht Otte durch exemplarische Fallstudien an verschiedenen Investments. Der zweite Teil des Buches ist erfolgreichen Value Investoren gewidmet. Der bekannte Finanzjournalist Jens Castner stellt Investoren wie Hedrik Leber von Acatis, Braun von Wyss und Müller oder Martin Wirth von Frankfurt Performance Management und deren Vorgehensweisen und Anlagephilosophien vor. Damit kann der Leser verschiedene Facetten dieser spannenden Anlageart anschaulich und praxisnah kennenlernen.

Der Crash kommt

Cover

Der Crash kommt

(Econ 2006)

 

Die nächste Weltwirtschaftskrise steht unmittelbar bevor. Wenn 2008, spätestens 2010 die Globalisierungsblase platzt, steigt die Inflation auf zweistellige Raten, Konsum und Wirtschaft brechen ein. Zu kaufen gibt es nur noch europäische Waren, und noch mehr Menschen verlieren ihre Jobs, während die Mieten für Wohnraum auf Quadratmeterpreise von 20 oder 30 Euro steigen. Dieses Szenario des kommenden Crashs zeichnet Max Otte. Der Wirtschaftsprofessor erklärt, warum das Ringen zwischen den USA und China um die weltwirtschaftliche Dominanz direkt in die globale Krise führt und mit welchen ökonomischen Überlebensstrategien sich jeder von uns wappnen sollte.

Investieren statt spekulieren

Cover

Investieren statt spekulieren

(Econ 2001)

 

„Hin und her macht die Taschen leer.“ Das ist die bittere Erkenntnis vieler Aktionäre, die auf schnelle Gewinne setzen, jedem Trend hinterherlaufen, in „heiße Tipps“ investieren – und damit langfristig allenfalls erbärmliche Renditen erzielen. Volker Gelfarth und Max Otte stellen eine einfache Strategie vor, wie man stattdessen an der Börse kontinuierlich Vermögen aufbaut: mit den Top-Unternehmen der Welt, den „Königen“ unter den Aktien. Kernidee: Wer geduldig und konsequent in Top-Unternehmen mit beständiger Geschichte und weiterhin günstigen Wachstumsaussichten investiert, kann kontinuierlich ein stattliches Vermögen aufbauen. Kompakt und anschaulich vermitteln Gelfarth und Otte das nötige Werkzeug zur Analyse der weltbesten und solidesten Unternehmen, und sie zeigen auf, wie man durch systematisches, emotionsloses Handeln an der Börse langfristig überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt.